INTERROBANG42 – der Sex Podcast

 

Proll-Porno, Cunnilingus, Hengstinnen und Pansexualität – die perfekte Mischung für… keine Ahnung für was. In eurem Kopf bitte. Wir sprechen über Nacktheit, die immer noch aufregt, Pornos, die immer authentischer werden wollen und Stars, die zwischen Schenkeln liegen. Ein Gummibärchenvergleich zu Pornodarstellern gibt es auch noch. Und welche Sexvorbilder habt ihr so? Wir fragen für 2 Freundinnen.

#stundenfahrplanpunkteredaktionsstich #hengstin #pansexualität #chavporn #alexandrarubinstein #woistdasproblembeigemachtenbrüsten #gesamtumfassendalles #waswennheteroaberaufhomosstehen #sexuellevorliebenderbriten #pornhub #fragenüberfragen #wegvomperfektenschwanzundderperfektenmuschi #gummibärchenvergleich #cunnilingus #adreamcometrue #starsinnormalensituationen #einmannzwischenzweischenkeln #erinmriley #sexvorbilder #menschenundtechnik

Hier geht’s zum Video “Hengstin” von Jennifer Rostock:
https://youtu.be/aKf5jqfoxIE

Und dort findet ihr den Artikel zu “Pansexualität”:
http://www.zeit.de/zeit-magazin/leben/2016-10/miley-cyrus-pansexuell-abrissbirne-gesellschaftskritik

Wer den Artikel zu “Chav Porn” lesen möchte, bitte hier entlang:
http://www.vice.com/en_uk/read/british-chav-porn-uk-increase-pornhub-search

Über die cunnilinguierenden Stars und deren Künstlerin Alexandra Rubinstein:
http://www.cosmopolitan.com/sex-love/a7238840/dream-come-true-portrait-series-celebrity-cunnilingus/

Zum Schluss noch eine Empfehlung: die Künstlerin Erin M. Riley
http://erinmriley.com/home.html

Für Kritik, Themenvorschläge, Leserbriefe, Liebe und alles andere:

interrobangmail@yahoo.de

Für weitere Infos rund um den Podcast und um das Thema Sex, werdet Fan unserer Facebook Seite:
https://www.facebook.com/interrobangbangpodcast/

3 thoughts on “INTERROBANG42 – der Sex Podcast”

  1. Über einen Beitrag zum Thema Cunnilingus bei Frauen würde ich mich auch freuen. Ich selbst (Kerl) bekomme da eigentlich immer ziemlich positives Feedback, bin mir aber auch manchmal unsicher. Zum Beispiel beschäftige ich mich anfangs viel mit der gesamten Vulva, beziehe auch Schenkel mit ein und eben innere und äußere Schamlippen. Dann geht es irgendwann zur Klitoris, wo die Stimulation viel auslösen kann. Ich frage mich dann aber manchmal, ob es für die Frau vielleicht auch zu einseitig ist, ab dann beim Kitzler zu bleiben oder ob es umgekehrt auch die Erregung abflachen lassen kann, wenn man sich ab und an dann wieder mit dem Rest der Vagina beschäftigt.
    Anderes Thema: Fingern beim Lecken. Zu viel, vielleicht eher bei einem von beiden bleiben oder kann das durchaus auch eine schöne Erweiterung zur Oralbefriedigung darstellen?

    1. Hey! Tausend Dank für deine Nachricht hier und deine Mail. Nehmen wir auf jeeeeden Fall mit in die nächste Folge mit auf. Grossartig!

  2. Stichwort Oralverkehr. Ihr Lieben, da gab es auch für mich (m) wieder interessante Gedanken und Einblicke zu erfahren. Meiner Meinung nach ist das Thema Oralsex beim Mann und bei der Frau unterschiedlich besetzt. Dazu trug vielleicht auch die Pornoindustrie bei. Ich persönlich empfinde die orale Befriedigung der Frau in der Regel als sehr positiv und sinnlich dargestellt (Wenn nicht gerade der Kerl ihr in die Mitte spuckt), weshalb ich auch gerne meine Süße mit der Zunge verwöhne. Mondzyklen und damit verbundene Begleiterscheinungen 😉 sind für mich dabei auch kein Hinderungsgrund. Hey, ich habe auch schon Oettinger Bier getrunken; es gibt also viel Schlimmeres und es ist doch alles natürlich.
    Ich weiß auch nicht, ob es nur mir so geht aber die orale Stimulation meines besten Stückes empfinde ich hingegen immer mit einer weiblichen Erniedrigung einhergehend und ihr gegenüber als eigentlich gleichberechtigt anzusehende Sexualpartnerin eher als abwertend. Wie gesagt, vielleicht habe ich früher zu viele schlechte (typische) Pornos gesehen und die Sichtweise ist heute eine andere. Was ich damit sagen möchte. Obwohl ich gerne oral verwöhne, bin ich niemand, der es selber gerne an sich zulässt. Trotzdem haben wir – wie ich finde – grandiosen Sex und sind auch sehr vielen sexuellen Spielarten aufgeschlossen. Aber das habt ihr vielleicht ja schon gehört 😉
    Herzliche Grüße,
    Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *